Nudelsuppe

Alles Suppe, oder Nudeln?

Jeder Tag ist einmalig, daher wählen wir wunderbare kulinarische Schlemmereien für den Ostertisch. Begleiten Sie uns auf den Schlemmerstreifzug erlesener Delikatessenqualitäten in einmaliger Qualität, Vielfalt und Frische. Vielleicht sind es auch Anregungen für Ihre gelungenen Ostertage.

Vom besten Teil der Schweinekeule stammt der aromatische, fein duftende Osterschinken. Auch der frisch gebratene Krustenbratenschinken mit seinem feinen Geschmack und knusperiger Schwarte ist Ideal für ein Fest mit allen Raffinessen. Zum Schinken passt das delikate Wiener Kren, feinster frischer Meerrettich.

Parmaschinken ist nicht gleich Parmaschinken. Zum Osterfest wählen wir einen Parmaschinken mit Schmelz und unvergergleichlichem Aroma – am Besten 24 Monate luftgetrocknet.

Oder wie wäre es mit Pata Negra Bellota – eine weltweit beliebte Delikasse, die vom Iberico-Schweinen stammt. Die Edelschweine ernähren sich von Eicheln, das gibt dem Schinken einen einmalig nussigen Geschmack. Kenner halten den Pata Negra Bellota für den besten erhältlichen Schinken. Auch eine Salami darf nicht fehlen. Ein geringer Fettanteil und Geschmacksnoten von Steinpilz und Trüffel passen gut für die süßlich milde Salami-Spezialität.

Backfrisch kommt er auf den Tisch: der klassische Osterfladen, verfeinert mit edlen Zutaten, wie fein gerösteten Haselnüssen, echter Vanille, Sultaninen und einem Schuß Rum. Dazu passen handgefertigte Confiserieeier mit köstlichen Nougat-Krokant, Champagner-Trüffel oder Latte Macchiato Füllungen.

Auf der Zunge zergehen auch die feinen Biskuits und die leckeren Schokoladen-Himbeerschnitten, oder wie wäre es mit einer traumhaft lockeren Caramel-Birnen-Schnitte? Süß schmeckt auch der feine Hefezopf zu Ostern.

Sortenreine Hochlandbohnen verleihen dem Cafe einen hervorragenden Geschmack, angenehm frisch und fruchtig.

Das tägliche Brot – auch zu Ostern: echte Vanille für die Pinza, die von der Form her an eine Bischofsmütze erinnert. Ein Sauerteigring, knusperig und ideal für den Genuss zu jeder Gelegenheit. Oder ein Brioche – locker-leicht und nur mild gesüßt ist dieses Hefegebäck. Es passt zum Tee und Cafe.

Ab nach Paris: das Baguette Parisienne – so lang, kross-krustig und wunderbar knusprig. Zum Glück auch bei uns erhältlich. Klassische Erdbeerkonfitüre – mit einem intensiven Frucharoma oder ein Waldfruchtaufstrich runden den Ostertisch am sonnigen Morgen ab. Oder ganz fein, ein Akazienhonig mit besten Walnüssen. Eine Konfitüre mit ausgewählten, ausgefreiften Aprikosen ist am Morgentisch immer willkommen.

Vielleicht kommt der Sommer, die Vorboten sind jedenfalls schon hier – sonnengereifte italienische Erdbeeren. Sie haben einen bezaubernde Süße und ein sehr zartes Fruchfleisch. Von der afrikanischen Elfenbeinküste kommt die schöne Mango.

Feinschmecker wissen das Apfelschwein zu schätzen. Das Havelländer Apfelschwein wird mit gesundem Apfeltrester gefüttert. Sein Fleisch verliert kaum Wasser beim Braten. Es muss auch nicht immer der Braten sein, beim Apfelschwein schecken auch die Koteletts mit seinem schmackhaften Fleisch – gegrillt oder in der Pfanne gebraten, sehr vorzüglich.

Lammkoteletts aus Neuseeland haben eine ausgezeichnete Qualität und einen unglaublich angenehmen Geschmack. Von den weißen Charolaisrindern aus dem Burgund kommt das beste Rindfleisch für das Charolais Filet.

Für Weinkenner werden ein Vasco Sassetti, ein Riesling “von Buhl” oder der grüne Veltliner empfohlen. Vielleicht darf es auch ein Gläschen Champagne Brut Rosé sein?

Feine Käsesorten kommen zu Ostern auf den Tisch: vielleicht ein Bergkäse Allgäuer Hochalpe – ein kräftig-würziger Käse aus Kuhrohmilch. Oder der Hartkäse aus Schaf- und Ziegenmilch, z.B. der Casu Sardu. Ein mildes Aroma hat der Fourme d’Ambert aus der Auvergne – er ist trocken und sein Teig ist cremig fest. Der König der Käse aus Kuhrohmilch ist der Brie de Maeux mit mindestens 45% Fett. Das leichte Nussaroma gibt diesem Königskäse eine ganz besonders gute Note.

Zu Ostern darf es auch ein Eierlikör sein – hergestellt nach altem Hausrezept. Ein ganz cremiges Vergnügen, nicht nur zu Ostern. Ein nussiges Aroma entfaltet sich im Gaumen beim Genuß eines Macadamia Nußbruches – schonend zubereitet und in allerfeinste Schokolade gehüllt – ein Traum.

Der Hase in lustigen Skulpturen aus edler Vollmichkuvertüre gegossen mit 38% Kakaogehalt darf natürlich nicht fehlen.

Fürs Fest – Schlemmereien für den Ostertisch – inspiriert durch Dallmayr in München.
http://www.dallmayr.de/

250g Markknochen (vom Rind)
ein halbes Kilo Rindfleisch (Suppenfleisch)
viel Wasser, ca. 2,5 Liter
1 Bund Suppengrün (gemischt)
2 Lorbeerblätter
gute Suppennudeln
Pfeffer – Salz

Häufig wird der Flüssigkeitsbedarf unseres Körpers unterschätzt – 2-3 Liter Flüssigkeit sollten es immerhin per Tag sein! Was eignet sich besser, neben Tee, als eine leckere Nudelsuppe um den Flüssigkeithaushalt in Ordnung zu halten!

Die Markknochen mit dem Rindfleisch sowie Pfeffer und Salz in kaltes Wasser legen und ganz kurz kochen, dann bei minimaler Hitze ca. zwei Stunden garen lassen – später Suppengrün und die Lorbeerblätter hinzufügen. Wiederum kurz hochkochen – fertig ist das lecker Süppchen. Die Nudeln vorzugsweise mit Wasser und Salz in einem gesondertem Topf kochen – abgießen, fertig.