Nudelsuppe

Alles Suppe, oder Nudeln?

Für 2 Personen

– je 1 rote und gelbe Paprikaschote
– 1 Hähnchenbrustfilet, ca. 250 g
– 100 g geräucherter Bauchspeck
– 1 Zwiebel
– süßer Paprika, schwarzer Pfeffer, Salz, Oregano, Rosmarin, Knoblauch
– 5-6 Holzspießchen

Zunächst schneiden wir die Hähnchenbrust in gleichmäßige Würfel. Die Paprikaschoten auch in entsprechend der Hähnchenbrust große Würfel schneiden. Die Zwiebel wird geviertelt; der Speck sollte in dünne Scheiben vorgeschnitten sein und jede Scheibe wird etwa in fünf  Teile geschnitten. Nachdem alle Zutaten vorbereitet sind, nehmen wir die Holzspießchen zur Hand spießen abwechselnd wie folgt auf: eine rote Paprika, ein Würfel Hähnchen, in der Hälfte gefaltete Speckscheibe, ein Viertel Zwiebel (ein Blatt reicht), dann eine gelbe Paprika, Hähnchen usw. Aus einer Hähnchenbrust kann man bis zu 6 Spießchen machen. Sie werden mit den erwähnten Gewürzen bestreut und in einer heißen Pfanne mit Öl zunächst kurz scharf angebraten. Dann lassen wir die Spießen noch für ca. eine Viertelstunden auf kleiner Flamme ziehen. Die Hähnchenspieße schmecken mit Brot oder auch Reis, als Beilage kann auch ein Salat dienen. Guten Appetit!

Hühnersuppe mit Nudel und ein asiatisches Hähnchencurry in Kokosmilch

Heute habe ich für Euch ein leckeres Rezept, aus dem man zwei Mahlzeiten zaubern kann. Wir brauchen ein ganzes frisches Hähnchen und das übliche Suppengemüse.

Das übliche Suppengemüse?
Bei mir ist es ein halber Sellerie, kleine Petersilienwurzel, zwei Karotten, ein halber Lauch, eine große Zwiebel und zwei Zehen Knoblauch.
All diese Zutaten wandern in den größten Topf, den ich habe, ich füge noch Salz und ein Lorbeerblatt hinzu und lasse alles aufkochen. Dann decke ich den Topf ab, schalte auf kleine Flamme und lasse die Suppe ungefähr eine Stunde weiter ziehen.
Wenn das Hähnchenfleisch weich ist, ist die Suppe fertig. Ich fische jetzt bis auf die Karotten das restliche Gemüse heraus. Jetzt koche ich noch ganz feine Eiernudeln. Auf den Tisch wandern frisch geschnittene Petersilie, Zitrone, Pfeffermühle und Maggie. Die Suppe schmeckt köstlich! Eine ehrliche klare Nudelsuppe, die die Lebensgeister weckt. Was sehr lecker dazu schmeckt, ist ein frisches Schnittlauchbrot.

Hähnchencurry in Kokosmilch

Dem aufmerksamen Leser ist nicht entgangen, dass ich das Hähnchen mit keinem Wort erwähnt habe. Das hat einen Grund: aus dem Hähnchen mache ich noch eine weitere Mahlzeit.
Jetzt brauchen wir eine Karotte, etwas Lauch, eine Paprikaschote – ich präferiere roten Paprika, grüne Zuckerschoten, Sojasprossen, eine Zwiebel und Knoblauch. Alles wandert in eine Pfanne und wird einige Minuten bissfest gedünstet. Zum Schluss den Inhalt einer Dose mit Kokosmilch über das Gemüse gießen und mit Curry und Pfeffer und selbstverständlich Salz abschmecken. Gleichzeitig mit der Kokosmilch fügen wir jetzt das Hähnchenfleisch bei. Allerdings ziehe ich die Haut vorher ab – unter den aufmerksamen Blicken meiner Katze Sophie. Für sie riecht das Hähnchen gar köstlich und deswegen wird sie auch mit einigen Bissen Huhn für ihre Hilfe in der Küche belohnt. Ich entferne auch sämtliche Knochen aus der Brust und lasse nur das Filet, bei den Keulen lasse ich jedoch die Knochen drin.
Das so gesäuberte Hähnchen wird dem Gemüse hinzu gefügt und bruzelt in der Kokosmilch vor sich hin, bis es warm wird. Und fertig ist ein leckeres leichtes asiatisches Gericht, von dem ich nicht genug kriegen kann.