Nudelsuppe

Alles Suppe, oder Nudeln?

Erste Lebensmittel mit Ampelkennzeichnung – nächste Runde im Kampf zwischen Konsumentenschutz und Industrie

Hamburg (pte/08.06.2009/17:30) – Die Kennzeichnung von Lebensmitteln durch die sogenannte “Ampel”, ein politisch heftig umstrittenes Thema, hat Aufwind bekommen. Als erster Produzent im deutschsprachigen Raum
kennzeichnet die Firma Frosta vier ihrer Fertigprodukte nach dem Ampel-System. Das enthaltene Fett sowie gesättigte Fettsäuren, Zucker und Salz werden dabei gut sichtbar mit den Signalfarben Rot, Gelb und Grün dargestellt, je nach Anteilshöhe pro 100 Gramm des Produkts. Konsumentenschützer feiern dies als Durchbruch, während die Lebensmittelindustrie an der Beibehaltung der freiwilligen Richtwert-Angabe festhält und die Ampel stark kritisiert.

Die Neuregelung der Nährwertkennzeichnung wird eine der ersten Agenden des soeben gewählten Europäischen Parlaments sein, wofür die Ampel ein mögliches Modell liefert.

Die Ampel-Kennzeichnung ist als Maßnahme gedacht, um dem immer weiter verbreiteten Problem des Übergewichts gegenzusteuern. “Besonders bei Fertiggerichten herrscht große Unklarheit über deren Anteil an fettmachenden Inhaltsstoffen. Die Ampel soll es dem Verbraucher im Geschäft ermöglichen, schnell und unkompliziert Zuckerbomben und Fettfallen zu entdecken”, erklärt Silke Schwartau von der Verbraucherzentrale Hamburg  im pressetext-Interview.
Die in England bereits verbreitete Kennzeichnung, deren Einführung Konsumentenschützer auch für Deutschland, Österreich und die Schweiz fordern, war für den Einzelnen bislang erst virtuell für 300 der bekanntesten Lebensmitteln unter http://www.ampelcheck.de abrufbar.
Während man die Produktliste auf Vorschlag der Seitenbesucher erweitert, bietet die österreichische Arbeiterkammer unter http://www.ampelrechner.at eine Möglichkeit, selbst eine Ampel für Lebensmittel zu berechnen.

Als Gegenmodell zur Ampel haben sich derzeit die Prozentangaben als Richtwerte für die empfohlene Tageszufuhr verbreitet, die sogenannten GDA-Werte (Guideline Daily Amount). Verbraucherschützer bezeichnen diese
Kennzeichnung als kompliziert und irreführend. “Es gibt keine einheitlichen Portionsgrößen, wodurch sich manche Hersteller durch unrealistisch kleine Portionsangaben ‘gesundrechnen’. Teilweise wird nur ein einziger Wert angegeben, teilweise gleich zehn. Das verwirrt die Konsumenten”, so Schwartau.

Die Ampelregelung bezieht sich hingegeneinheitlich auf 100 Gramm des Produkts. Das Beispiel Ketchup zeigt zwar, dass diese Menge in den wenigsten Fällen der tatsächlichen Portionsgröße entspricht.

“Immerhin weiß der Konsument jedoch, dass er einen fett- oder zuckerreichen Artikel kauft.”

Bisher kämpft die Ampelkennzeichnung noch immer mit starkem Gegenwind der Lebensmittelindustrie sowie auch zahlreicher Politiker. Dieser Widerstand ist in der Angst vor wirtschaftlichen Nachteilen verankert, erklärt Schwartau. “Die Industrie scheut die Ampel wie der Teufel das Weihwasser und will sie verhindern. Das ist verständlich, denn die
bisherigen Erfahrungen aus England zeigen, dass Konsumenten Produkte seltener kaufen, sobald diese mit einem roten Ampelpunkt versehen sind.

Gleichzeitig haben jedoch mehrere Hersteller die Rezeptur ihrer Produkte geändert, sodass sich ein roter in einen gelben Punkt verwandelte. Das ist der Erfolg der Ampel.”

Die Industrie bezichtigt die Ampel der fehlenden wissenschaftlichen Fundierung sowie einer Irreführung durch
Grünpunkte, die nicht mit Hinweise für gesunde Ernährung gleichzusetzen seien. “Bei der Kennzeichnung handelt sich um keine Gesundheitsampel, sondern sie soll vor allem den Menschen das Leben erleichtern, die mit
Übergewicht kämpfen”, betont die Hamburger Konsumentenschützerin.

Aussender: pressetext.deutschland
Redakteur: Johannes Pernsteiner

250g Markknochen (vom Rind)
ein halbes Kilo Rindfleisch (Suppenfleisch)
viel Wasser, ca. 2,5 Liter
1 Bund Suppengrün (gemischt)
2 Lorbeerblätter
gute Suppennudeln
Pfeffer – Salz

Häufig wird der Flüssigkeitsbedarf unseres Körpers unterschätzt – 2-3 Liter Flüssigkeit sollten es immerhin per Tag sein! Was eignet sich besser, neben Tee, als eine leckere Nudelsuppe um den Flüssigkeithaushalt in Ordnung zu halten!

Die Markknochen mit dem Rindfleisch sowie Pfeffer und Salz in kaltes Wasser legen und ganz kurz kochen, dann bei minimaler Hitze ca. zwei Stunden garen lassen – später Suppengrün und die Lorbeerblätter hinzufügen. Wiederum kurz hochkochen – fertig ist das lecker Süppchen. Die Nudeln vorzugsweise mit Wasser und Salz in einem gesondertem Topf kochen – abgießen, fertig.

Hallo mein Schatz,

hier folgt ein Rezept für einen ganz leckeren Kanincheneintopf – bitteschön:

Griechisches Kaninchen stifado – mit Schalotten in Tomatensoße

Zutaten für 4 Personen:

1 kg Kaninchenkeulen oder 1 ganzes Kaninchen
8 Schalotten
6 Zehen Knoblauch
500 ml klein gewürfelte Tomaten
6 Kartoffeln
2 Lorbeerblätter
frisch gemahlener schwarzer Pfeffer
Salz
Oregano
200 ml extra natives Olivenöl
ein Glas Rotwein

Die Schaloten im ganzen lassen und schälen, ebenso mit dem Knoblauch verfahren. In einer Kasserole das Olivenöl erhitzen und das Kaninchen anbraten von beiden Seiten. Dann die Schalotten und den Knoblauch
hinzufügen, etwas andünsten und mit den passierten Tomaten und dem Rotwein ablöschen. Jetzt würzen mit den Lorbeerblättern, Oregano, Salz und Pfeffer.
Kartoffeln in dünne Spalten schneiden und dem Kaninchen beifügen. Bei mittlerer Hitze und geschlossenem Topf garen bis das Fleisch zart und die Kartoffeln weich sind. Serviert mit Wein und frischem Weißbrot ist das Kaninchen Stifado ein Gedicht.

Lecker griechisches Kaninchen Stifado – lecker Kochen mit Nudelsuppe!
Alles Suppe, oder was – Kaninchen fein zubereiten – für die schmackhafte Küche.

Zucchini Pflanzerl, lecker Abendessen
Die Zutaten sind,

vier mittelgroße Zucchini – ein Ei – 100 gr. geriebenem Parmesan, 8 gehäufte Esselöffel Mehl, eine Knoblauchzehe und etwas frischgeriebene Muskatnuss, Salz, Pfeffer, Oregano.
Zucchini kleinreiben, den geriebenen Parmesan und das Ei und die o.g. Zutaten hinzugeben. Frischgemahlener schwarzer Pfeffer wäre gut.

Alles gut miteinander vermischen. Ein gutes Olivenöl in der Pfanne erhitzen.
Mit einem Löffel kleine Häufchen des “Teigs” im heißen Öl ausbraten. Fertig sind die
Zucchinepflanzerl.

Beilagen: frisches Weißbrot und kaltes Augustiner Edelstoff. Es passen auch Yoghurt oder Zaziki gut dazu.

Kaltes Wasser in den Kochtopf, ideal 2 Liter, erhitzen. Jetzt kommen hinzu: gewaschener, geschnittener Lauch, frische geschälte gelbe Rüben (Karotten), geschnittener Sellerie, 2 Knoblauchzehen geschnitten, dann noch zwei geheime Zutaten, die das Schatzi nicht verraten will, eine Prise Kümmel – alle Zutaten im Wasser bei geschlossenem Topfdeckel auf kleiner Hitzestufe vor sich hinköcheln lassen, ca. 1 1/2 Stunde lang.

Den Dosenöffner gesucht und die weißen Dosenbohnen in den Suppentopf.

Noch etwas kleingeschnittene Zwiebel in einer Pfanne mit einem guten Olivenöl erhitzen und etwas Mehl und rote Paprika hinzu. Kurz anrösten, bis es braun wird und ab in den Suppentopf damit.

Jetzt nocheinmal eine halbe Stunde Zeit nehmen und bei wenig Ofenhitze erwärmen. Fertig ist die sehr leckere weiße Bohnensuppe. Guten Appetit!

Lecker (weiße) Bohnensuppe
Kraft und Energie für den Tag – oder das leckere Abendessen . . .
Quelle: Schatzi – Interview – investigativ, kostenfrei 😉

Die kleinen Linsen auf die Einkaufsliste setzen und los geht es:

500 gr Beutel Linsen, nur die Hälfte brauchen wir, in kaltem Wasser aufgesetzt und zum Kochen gebracht.
Die Linsen sieben, das Wasser in den Abguß. Jetzt wird es fein:

zu den Linsen, kleingeschnittene Karotten, Zwiebeln, Knoblauch (nach Geschmack 1-2 Zehen), Lorbeerblätter, wieder mit kaltem Wasser aufgießen und dann – jetzt überlegt das Bunny – ja richtig: Tomatenmark (aus der Tube, nach Geschmack), Salz und Pfeffer,  sowie Oregano zum Kochen brigen und dann bei ganz kleiner Temperatur ziehen lassen, ca.  30 Minuten.

Mit “Kräuter der Provence” und einem guten kaltgepresstem Olivenöl abschmecken. Jetzt der Clou: ein Schuß entweder Essig oder feinem Balsamico hinzu! Fertig ist die lecker Linsensuppe.

gesehen bei pinkystopless.com/humor.html

Unglaublich, was sich da alles auftut; tja so ist das – die Vergangenheit holt einen immer wieder ein.

Um was geht es:

Eine investigative Truppe im Umfeld des Hr. Dr. Vogelsang stellte fest, dass die Bundeskanzlerin Deutschlands, Frau Angela Merkel, zu Unrecht, ihr Staatsamt inne hat. Es gibt nämlich Fakten, die für eine Amtsenthebung sprechen: bei Frau Angela Merkel soll es sich um eine Tochter des grauseligen A.H. handeln – interessant, was hier zu lesen ist – immerhin eine nachzulesende Verschwörung! Auch die populistische POLIZIST.IN berichtet darüber! Möge sich jeder sein eigenes Urteil zu den Feststellungen bilden . . .

Herzlich Willkommen – beim neuen Internetnachrichtendienst – investigative Recherche, Abschreiben und Motzen von Nudelsuppe – Deine NEWS aus der Internetwelt! Wir berichten fallweise knallhart und bringen Fakten, Lügen und Notlügen – wenn es sein muß, auch schwarz auf weiß! Also viel Spaß bei den künftigen Artikeln, knackig, kurz und bündig, das Wichtigste aus aller Welt, vorallem aus der Internetwelt!

P.S. Natürlich ist es auch nicht ausgeschlossen, dass Sie hier leckere Kochrezepte zum Nachkochen oder Verwöhnen lassen finden werden 😉